Things You Never Heard About Clowns – The Facts

Clowns are created as funny characters. Over time, they turned from a fun character to a scary movie character. The word clown was first used in 1560. The origin of the word is said to come from the Icelandic word “klunni”. The translation of the word Cluny means “good man”.

 

The first known famous clown is Joseph Grimaldi. He began his career in 1802 as “Joey” the clown. Known as the father of clowning, Grimaldi was one of the first clowns to perform professionally and is recognized for his contributions to clowning. Clowns visit his grave every year and lay wreaths to pay their respects to Grimaldi, the father of the clown industry. Clowns International association was founded in 1947 by Stan Bult, a circus fan. The organization was founded in the early 1940s to carry on a tradition started by circus owner Billy Smart. Clowns renew their contracts with this circus every year.

RETORİĞİN DİĞER BİLİMLERLE İLİŞKİSİ

Hiçbir bilimin kendi yasalarına göre tecrit halinde gelişemeyeceği bilinmektedir. Bu, tüm doğal ve sosyal olaylar için geçerlidir. Her birey toplumun bir üyesi olarak yaşar ve gelişir. Toplumun diğer üyeleriyle ilişkisini kaybeden bir kişi, sosyal hayatın aktif bir üyesi olamaz. Böylece toplumun yapısal sistemi ortadan kalkar. Ancak bu, her insanın tüm insanlarla ilişki içinde olması gerektiği anlamına gelmez. Kişi, ancak yakın kişilerden oluşan bir toplumun aktif bir üyesi olabilir ve tüm dünya insanlarıyla ilişki kurabilir. Bilim de öyle. Her bilim, nesnesini, konusunu ve sınırlarını belirledikten sonra, diğer bilimlerin bilimsel başarılarını kullanarak daha da gelişir. Burada da her bilimin kendisine yakın bilimlerle bağlantısı daha güçlü, diğer bilimlerle bağlantısı ise nispeten zayıftır.

Retorik, insani bilimin de bir alanı olduğu için öncelikle şu bilimlerle ilgilidir:

1) Dilbilim;
2) Edebiyat — Edebi çalışmalar;
3) Stil;
4) Tarih;
5) Etik;
6) Estetik;
7) Psikoloji;
8) Pedagoji;
9) Fizyoloji;
10) mantık vb.

Kültür ve Siyasi Figürler

Bağımsız bir konu olarak konuşma kültürü çok eski bir tarihe sahiptir. Konuşma kültürü — Retorik antik Yunanistan, Roma, Arabistan ve Çin’de yaygındı (bu konu daha sonra tartışılacaktır). Azerbaycan’da, konuşma kültürünün şu veya bu unsuru – retorik, bin yıldır dağınık bir biçimde var olmuştur. Azerbaycan şairleri ve düşünürleri konuşmanın güzelliğini, ifadesini, saflığını, somutluğunu vb. takdir ettiler. Onun yönleri hakkında çok konuştular. Ancak 20. yüzyılın ortalarında Azerbaycan’da bağımsız bir alan olarak konuşma kültürü dikkat çekmiş, İlimler Akademisi Dil Bilimleri Enstitüsü’nde konuşma kültürü bölümü açılmış ve bazı üniversitelerin ilk yıllarından başlayarak bazı üniversitelerin müfredatına dahil edilmiştir. 80’ler. 1969 yılından itibaren Azerbaycan diline olan ilgi arttıkça konuşma kültürü konularına da ağırlık verilmiştir. Bağımsızlık yılları, dilimizin sosyal yaşamımızın her alanında gelişmesi ve dilbilimimizin gelişimine günlük devlet özeni ile işaretlenir.

Azerbaycan Cumhuriyeti Cumhurbaşkanı’nın 18 Haziran 2001 tarihli devlet dilinin uygulanmasının iyileştirilmesine ilişkin kararnamesinde, Azerbaycan dilinin benzeri görülmemiş bir düzeyde takdir edilmesinin yanı sıra, hemen hemen tüm sorunları yorumlanmıştır. Aynı zamanda, önümüzdeki bilimsel ve organizasyonel sorunlar belirtilmiştir. Şöyle diyor: “Çok garip görünse de, Azerbaycan dilbiliminin Sovyet döneminde elde edilen hızlı gelişme hızı son yıllarda azaldı ve bu alanda bir durgunluk gözleniyor. Azerbaycan konuşma kültürünün konularını incelemeye ve düzenlemeye acil ihtiyaç var”.

Wege zur Verbesserung der Empathiefähigkeit

“Kitabqurdu olanlar introvert olurlar” stereotipinin əksinə olaraq, oxumaq sizi ünsiyyətcil edə bilər. Hər kitab fərqli şəraitdə yaşayan unikal personajlar yaradır. Hekayələri oxuyaraq başqalarını daha yaxşı başa düşməyi və empatik olmağı öyrənirik. Eləcə də, nə qədər çox oxusaq, insanlar üçün maraqlı həmsöhbət ola bilərik, çünki öz fikrimizi ifadəli çatdırmağı və fikirlərimizi əsaslandırmağı öyrənmiş oluruq.

Daha da ağıllı olmaq istəyirsiniz? Oxuyun. Geniş janrları və ya tipik maraq sahəmizin xaricindəki mövzuları oxuyaraq birbaşa öyrənmədiyimiz mövzular haqqında hərtərəfli məlumat əldə edə bilərik. Bəli, qeyri-bədii (akademik, şəxsi inkişaf və s.) kitablar yeni məlumatlar öyrənmək üçün əladır, ancaq bədii kitablar da bizə yeni biliklər verə bilər. Kitablar bizə başqa insanların fikirlərinə, davranışlarına fərqli prizmalardan baxmağa və ya özümüzün yeni fikirlər irəli sürməyimiz üçün ilham verə bilərlər.

 

Lesen erweitert auf natürliche Weise unseren Wortschatz, denn beim Lesen verstehen wir die Bedeutung unbekannter Wörter durch den Kontext, und wenn diese Wörter mehrmals in einem Buch vorkommen, festigen sie sich in unserem Gedächtnis.

 

Helfen Sie, sich selbst zu entdecken

Jedes gute Buch eröffnet dem Leser neue Gedanken. Wenn Sie ein Buch lesen, versuchen Sie, die Ereignisse, Emotionen, Erfahrungen und Charaktere in diesem Buch auf irgendeine Weise mit sich selbst in Verbindung zu bringen.
Dies hält Sie nicht nur in das Buch vertieft, sondern macht Sie sich auch bewusst, wie Sie sich fühlen und auf Situationen in Ihrem Leben reagieren werden, die noch nicht passiert sind. Es hilft, die Dimensionen von Vorlieben und Abneigungen zu erweitern.
Mit jeder Seite, die Sie lesen, haben Sie also möglicherweise die Chance, einen neuen Teil von „sich selbst“ zu entdecken!

Es reduziert Stress
Stress ist ein unvermeidlicher Teil des Lebens, und leider kann zu viel davon unsere Lebensdauer verkürzen. Lesen hilft dagegen. Forscher haben herausgefunden, dass Lesen Stress um etwa 68 % reduzieren kann. Lesen fördert auch die psychische Gesundheit. Spirituell wichtige Texte (religiös, meditativ usw.) senken den Blutdruck, Selbstentwicklungsbücher helfen Menschen mit Stimmungsstörungen. Im Allgemeinen ist Lesen ein beruhigender Mechanismus und schafft beim Leser ein Gefühl von Geborgenheit und Frieden.

Vorteile des Lesens von Büchern

Kinder sollten schon früh lesen lernen, denn es ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns. Mit anderen Worten, das Lesen sollte nicht nach dem Erwerb bestimmter Kenntnisse aufhören. Lesen ist eine der interessanten Aktivitäten, die jeder ausüben kann, unabhängig von Alter, wirtschaftlichem Status oder Interessen. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie sich das Lesen auf unser tägliches Leben auswirkt.

 

Kinder sollten schon früh lesen lernen, denn es ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns. Mit anderen Worten, das Lesen sollte nicht nach dem Erwerb bestimmter Kenntnisse aufhören. Lesen ist eine der interessanten Aktivitäten, die jeder ausüben kann, unabhängig von Alter, wirtschaftlichem Status oder Interessen. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie sich das Lesen auf unser tägliches Leben auswirkt.

Wie jeder Muskel muss auch das Gehirn trainiert werden, um gesund und stark zu bleiben. Betrachten Sie das Lesen als Gewichtheben für das Gehirn. Tatsächlich kann regelmäßiges Gehirntraining die geistige Behinderung bei älteren Menschen um 32 % reduzieren. Für Menschen, die an Alzheimer und Demenz leiden, kann regelmäßiges Lesen von Vorteil sein. Darüber hinaus können die Leser ihr Gedächtnis verbessern und stärkere analytische Fähigkeiten erlangen. Um das Buch zu verstehen, müssen die Leser analysieren und vorhersagen, was passiert, und sich zusätzlich an die verschiedenen Charaktere und den Handlungsstrang erinnern. Denken Sie an einen Krimi. Es liegt in der Natur des Menschen, Vorhersagen darüber zu treffen, was als nächstes passieren wird, und wir verwenden analytische Fähigkeiten, um diese Vorhersagen zu treffen. Wenn Sie Ihren Geist durch Lesen anregen, können Sie auch Ihren Fokus und Ihre Konzentration verbessern.

Warum ist es wichtig, Bücher zu lesen?

Viele Ereignisse der letzten Zeit wirken sich negativ auf uns aus – insbesondere Stress und Fehlentscheidungen. Hätten wir vor ein paar Jahren etwas verändert, wären wir heute vielleicht glücklicher. Glücklicherweise braucht es keinen mystischen Trank oder ein Millionen-Dollar-Produkt, um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu erhalten und zu verbessern. Unser Rezept für Gesundheit ist immer zur Hand – nur ein Buch entfernt.

Eine Studie von Forschern der Yale University aus dem Jahr 2016 ergab, dass Menschen, die nur 30 Minuten am Tag lesen, im Durchschnitt zwei Jahre länger leben als diejenigen, die überhaupt nicht lesen. Ein anderer Bericht fand heraus, dass Leser, die angaben, mehr als drei Stunden pro Woche zu lesen, zwischen 2001 und 2012 um 23 % seltener starben als diejenigen, die nur Zeitungen und Zeitschriften lasen. Natürlich macht Lesen Sie nicht unsterblich, aber es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Wissen und die Gehirnentwicklung, die Sie durch das Lesen gewinnen, helfen, Alterskrankheiten zu bekämpfen.

 

Leider können 17 % der Weltbevölkerung diese Vorteile aufgrund von Analphabetismus nicht nutzen. Abgesehen von Büchern und Zeitschriften kann diese Bevölkerungsgruppe Straßenschilder, Speisekarten oder medizinische Handbücher nicht lesen. Infolgedessen leben sie eher in Armut und haben keinen Zugang zu Gesundheitsinformationen. Analphabetismus hält Menschen in jeder Lebensphase zurück. Als Kinder haben sie in der Schule keinen Erfolg. Wenn sie das Erwachsenenalter erreichen, werden sie vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Als Eltern können sie die Bildung ihrer Kinder nicht unterstützen. Tatsächlich ist die Bedeutung des Lesens unermesslich und betrifft alle Lebensbereiche.

Meteorologische Waffe: Laserkanonen

In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Einfluss des Menschen auf die Luft gründlich untersucht. Das Herbeiführen von Naturkatastrophen im Feindesgebiet durch meteorologische Waffen war eines der Themen im Fokus der sowjetischen Führung.

In der Region Moskau gab es mehrere Versuchsminen für den Einsatz stationärer Laserwaffen. Obwohl die Experimente positiv endeten, wurden sie Anfang der 90er Jahre aus irgendeinem Grund eliminiert.

Während des Kalten Krieges begannen sowjetische Wissenschaftler mit der Arbeit an biologischen Waffen. Da biologische Waffen durch die Genfer Konvention von 1925 verboten waren, wurde die Arbeit im Geheimen durchgeführt. Das Projekt wurde auf einer Insel im Aralsee umgesetzt. Nachdem der Aralsee ausgetrocknet war, verwandelte sich dieses Gebiet in eine Halbinsel und es bestand die Gefahr, dass sich das Verbreitungsgebiet des Virus ausdehnt. Über das weitere Schicksal des Projekts ist nichts bekannt.

Fliegender Panzer: A-40 und Atomreaktorflugzeug – M 60 (Атомолёт)

1941 bestand im Verlauf des Krieges die Notwendigkeit, Panzer zur Unterstützung der Partisanen per Luftbrücke zu transportieren. Dafür wurde ein solches Projekt in Betracht gezogen. Obwohl das Experiment durchgeführt wurde, wurde dieses Projekt aufgegeben. Denn die Ladung war so schwer, dass der Motor Feuer fing.

 

Während der Entwicklung der Atomenergie in der UdSSR begannen Wissenschaftler über ein Flugzeug nachzudenken, das neben Kerosin auch mit Atomenergie betrieben werden könnte. Diese Erfindung könnte den Bedarf an Kraftstoff reduzieren. Der Pilot war jedoch während des Fluges Strahlung ausgesetzt und sie mussten das Projekt angesichts der großen Tragödie, die passieren könnte, stoppen.

Raumjäger – “Spirale”

Während des Kalten Krieges arbeiteten sowjetische Wissenschaftler an einem solchen Projekt, um den Feind aus dem Weltraum anzugreifen und feindliche Signale zu identifizieren.

Dieses Objekt hatte fantastische Fähigkeiten: Es konnte bei allen Wetter- und Landschaftsbedingungen operieren, aus dem Weltraum bombardieren und feindliche Signale identifizieren. Das Gerät wurde zwar produziert, aber nicht getestet und in der zweiten Hälfte der 70er Jahre unerwartet eingestellt.